Call for Papers

Deadline: 22. April, 2019

Hier könnt ihr eure Abstracts einreichen (Anleitung hier)

Eine Verdolmetschung ist leider nur zwischen DGS und Englisch/Deutsch möglich.

Wir laden alle Studierenden der Sprachwissenschaften und verwandter Disziplinen, von der Bachelorphase bis in die Promotion, herzlich ein, ihre Arbeit bei der 65. StuTS in Köln vom 23. bis 25. Mai 2019 vorzustellen. Ob Hausarbeit, Bachelor- oder Masterarbeit, oder sonstige Projekte, an denen ihr gerade arbeitet – alles ist willkommen. Ihr könnt euch entscheiden ob ihr lieber einen Poster präsentieren oder einen Vortrag halten möchtet. Wir freuen uns außerdem über Workshops zu Sprachen oder Technologien durch Studierende, die ihr Wissen weitergeben möchten. Die Themen sollten sprachwissenschaftlicher Natur sein und wir freuen uns über ein weites Spektrum.

Die Vortragsslots umfassen jeweils 20 Minuten für den Vortrag und 10 Minuten für Fragen. Auf Anfrage sind auch längere Slots für längere Vorträge oder Workshops verfügbar. Ihr könnt in Deutsch, Englisch oder jeder beliebigen anderen Sprache vortragen. Berücksichtigt dabei, dass euer Sprachniveau hoch genug sein muss, um in dieser Sprache einen wissenschaftlichen Vortrag zu halten und dass auch Linguisten nicht jede einzelne Sprache sprechen, die es jemals gab.

Egal was für ein Format ihr für eure Präsentation wählt, euer Abstract sollte in der Sprache des Vortrags geschrieben und nicht länger als 250 Wörter sein*. Solltet ihr nicht auf Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch oder Französisch präsentieren, stellt uns bitte auch eine Übersetzung des Abstracts in eine dieser Sprachen zur Verfügung, damit wir den Vortrag einschätzen können. Die Übersetzung wird nicht im Tagungsheft erscheinen. Das Portal zum Einreichen der Abstracts wird in Kürze auf dieser Webseite verfügbar sein.

* Wenn du deinen Vortrag in einer Gebärdensprache halten möchtest, reiche dein Abstract bitte in der jeweiligen geschriebenen Landessprache ein und gib die Gebärdensprache als Sprache an. Wenn die geschriebene Sprache unter die oben genannten fällt, brauchst du uns in diesem Fall keine Übersetzung schicken. Du hast auch die Möglichkeit dein Abstract per Email als Video einzureichen. In diesem Fall benötigen wir eine Übersetzung in eine der oben genannten Sprachen. Wir werden das Video dann im Online-Tagungsprogramm zur Verfügung stellen und dem geschriebenen Abstract im Tagungsheft einen entsprechenden Link beifügen.